Infos zu unseren aktuellen Coronaregeln finden Sie hier.

Leistungen

Von allgemeiner Tiermedizin bis zu speziellen Fachleistungen

In unserer Tierarztpraxis müssen Sie trotz anspruchsvoller moderner Veterinärmedizin auf Klinikniveau nicht auf individuelle Betreuung verzichten. Wir verfügen über zwei sehr gut ausgestattete OP-Räume, die Möglichkeit besonders schonend und gut überwacht Narkosen durchzuführen, und sind versiert in endoskopisch und Ultraschall gestützten Untersuchungen.

  • Chirurgie
  • Dermatologie
  • Digitales Röntgen
  • Eigenes Labor
  • Elektrokrdiogramm
  • Endoskopie
  • Ernährungsberatung
  • Innere Tiermedizin
  • Onkologie
  • Orthopädie
  • Stationäre Aufnahme
  • Ultraschalldiagnostik
  • Zahnheilkunde

Chirurgie

Unser Leistungsspektrum:

  • Abdominale Chirurgie
    Kastrationen von männlichen und weiblichen Hunden, Katzen und Heimtieren
  • Notfallchirurgie
     wie z. B. bei Zwerchfellrissen, Blasenrissen, Milzrissen und Magendrehungen
  • Sonstige Weichteilchirurgie
    Entfernung von Blasensteinen, Entfernung der Gallenblase oder von Fremdkörpern aus Magen und Darm sowie Tumorentfernung etc..

Die meisten chirurgischen Eingriffe erfordern eine Narkose. Die Verträglichkeit und eine intensive Narkoseüberwachung stehen dabei für uns im Vordergrund.

 

Dermatologie

Viele unserer Patienten werden wegen Problemen an Haut und Haaren in unserer Praxis vorgestellt. Oft sind Parasiten wie Floh, Zecke oder Milbe die Auslöser für Hautprobleme. Viele Parasiten und Pilze können das Wohlbefinden unserer Haustiere stark beeinträchtigen und bedeuten darüber hinaus eine potentielle Infektionsquelle für den Menschen.

Aber auch Allergien gewinnen immer mehr an Bedeutung. Allergische Reaktionen können unter anderem durch Aufnahme von Aero-Allergenen, wie Pollen, Hausstaub und Hausstaubmilben hervorgerufen werden. Aber auch Futterunverträglichkeitsreaktionen treten immer häufiger auf und stellen für die befallenen Tiere eine quälende Belastung dar.

Für eine sichere Diagnostik von Hauterkrankungen sind eine sorgfältige Aufbereitung des individuellen Falles und die Suche nach den möglichen Ursachen wichtig. Wir bieten Ihnen ein breites Leistungsspektrum an diagnostischen Möglichkeiten:

  • Mikroskopische Untersuchungen, Abklatsch, Pilzkultur, Zytologie, Hautbiopsie
  • Blutuntersuchungen und Allergietest
  • Hormontests zur Diagnostik hormoneller Hauterkrankungen
  • Erstellen von Ernährungsplänen bei Futtermittelallergien Besprechung und Durchführung von Sanierungsprogrammen bei Floh- oder Pilzproblemen

Digitales Röntgen

Unsere Kleintierpraxis verfügt über eine digitale Röntgenanlage. Diese neueste Technik der Radiologie bietet gegenüber den konventionellen Röntgenaufnahmen eine Reihe von Vorteile:

Röntgenuntersuchungen mit hervorragender Bildqualität:
Die Bilder können sicher archiviert, problemlos vervielfältigt und per E-Mail, auf CD oder als Folie versendet werden. Eine Kopie der Röntgenbilder können Sie mit nach Hause nehmen.

Rasche Diagnostik von Erkrankungen und damit eine geringere Wartezeit für Sie:
Die digitale Bilderstellung dauert nur wenige Sekunden. Die Bilder stehen danach sofort zur Verfügung und können an jedem PC-Arbeitsplatz unserer Tierklinik betrachtet, nachbearbeitet und vermessen werden. Die stufenlose Vergrößerung des Bildes und die Veränderung des Kontrastes ermöglichen die Aufdeckung kleinster Details. Wiederholungsaufnahmen sind deshalb nicht mehr nötig.

Geringere Strahlenbelastung für Patient und Mensch.

Es fallen keine umweltschädlichen Rückstände (Entwicklungs- und Fixierlösungen) wie beim konventionellen Röntgen an.

Eigenes Labor

Die Tierärzte Neufahrn verfügen über ein eigenes modernes Labor. So stehen uns Laborergebnisse innerhalb kürzester Zeit zur Verfügung und der behandelnde Tierarzt hat sofort die Möglichkeit das Tier optimal zu behandeln.

Außerdem erfordern der Einsatz bestimmter Therapeutika sowie Verlaufskontrollen vieler Krankheiten wiederholte Laboruntersuchungen.

Unser Leistungsspektrum:

  • Blutuntersuchungen
  • Parasitologische Untersuchungen von Kotproben
  • Mykologische Untersuchung von Haar- und Hautproben
  • Urinuntersuchung (chemisch und mikroskopisch)

Zusätzlich arbeiten wir zur Abklärung komplexer Krankheitsbilder mit weiteren spezialisierten Fremdlaboratorien zusammen (z. B. für zytologische und patho-histologische Untersuchungen).

Elektrokrdiogramm

Das Elektrokardiogramm (EKG) hat in der Tiermedizin im Laufe der letzen Jahre an Bedeutung zugenommen.

Es ist ein wichtiger Baustein im Rahmen der Herzuntersuchung und dient zur Darstellung der elektrischen Vorgänge im Herzen. Das EKG gibt Auskunft über Rhythmus, Frequenz und Stärke der elektrischen Potenziale, welche Rückschlüsse über den Zustand des Herzmuskels zulassen. Ein computergestütztes EKG erleichtert diese Arbeit.

Die EKG-Untersuchung ist relativ einfach durchzuführen und für Ihr Tier nicht schmerzhaft. Der Patient liegt für diese Untersuchung in rechter Seitenlage und wird nicht betäubt. Die Untersuchung ist für das Tier sehr schonend.

Endoskopie

Mit Hilfe der Endoskopie (starre und flexible Endoskopie) können wir Spiegelungen von Hohlorganen vornehmen, um z. B. die Ursache von Magen- und Darmerkrankungen, Nasenausfluss oder Husten zu klären. Dabei wird eine Kamera in den Magen und Darm, das Ohr, die Luftröhre oder in die Nase eingeführt. Die Aufnahmen aus dem Inneren des Körpers können auf dem Bildschirm betrachtet und digital aufgezeichnet werden.

Ferner ermöglicht die Endoskopie die gezielte Entnahme von Proben aus den jeweiligen Regionen. Die Spiegelungen helfen uns, Tumore, Bakterien-und Pilzbefall sowie Fremdkörper wie Stöckchen oder Pflanzenteile, die sich in die Nase, Luftröhre oder Speiseröhre bzw. Magen „verirrt" haben, zu erkennen. In vielen Fällen können verschluckte oder eingeatmete Fremdkörper unter endoskopischer Kontrolle entfernt werden. So kann dem Patienten oft eine große Operation erspart werden. Über den Arbeitskanal eines Endoskops können mit Hilfe kleiner Zangen kleine Schleimhautproben entnommen und dann vom Pathologen untersucht werden. Ebenso erfolgt die Abklärung eines Trachealkollapses („Zusammenklappen der Luftröhre“) mittels der Endoskopie.

Diese moderne Technik erlaubt uns eine genaue Diagnosestellung. Selbstverständlich wird das Tier narkotisiert, da heftige Abwehrreaktionen eine endoskopische Untersuchung unmöglich machen würden.

Ernährungsberatung

Die richtige Ernährung trägt einen wichtigen Teil zur Gesundheit Ihres Tieres bei. Dabei haben verschiedene Haustiere teils sehr verschiedene Bedürfnisse. Bei der Wahl des Futters und der Futtermenge spielt nicht nur die Tierart eine Rolle, sondern auch das Alter. Ein Jungtier braucht in der Regel ein anderes Futter als eines in den besten Jahren oder ein Senior.

Unsere Mitarbeiterin Katrin Ehlers ist ausgebildete Tierernährungsberaterin und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, wenn es um die Wahl des richtigen Futtermittels und gegebenenfalls Diäten geht.

Innere Tiermedizin

Unter dem Begriff „Innere Tiermedizin“ versteht man die Krankheiten der inneren Organe wie Niere, Leber, Magen-Darm-Trakt sowie Blut- oder Hormonkrankheiten. Da es enge Wechselbeziehungen zu anderen Organsystemen gibt, rechnet man im weiteren Sinne auch die Kardiologie, Pulmonologie, Dermatologie und Onkologie dazu. In den letzten Jahren haben sich daraus sogar eigenständige Fachrichtungen in der Kleintiermedizin entwickelt. Es gibt auch Überschneidungen mit der Chirurgie, besonders der Weichteilchirurgie.

In der Tiermedizin ist insbesondere die Innere Medizin eine besondere Herausforderung, da Ihr Tier nur in den seltensten Fällen mit uns redet. Ganz gleich, ob unser Patient an einer Hauterkrankung leidet oder innere Organe wie Nieren, Leber, Herz, Magen, Darm betroffen sind, müssen wir den genauen Ursprung des Leidens herauszufinden und Ihrem Tier bestmöglich helfen.

 Unsere gründliche Untersuchung, Erfahrung und die Hilfe von Labor, Ultraschall- und Röntgenuntersuchungen führen in der Regel zu einer Diagnose und damit letztendlich zu der entsprechenden Therapie.

Onkologie

Die Onkologie hat in der Tier- wie in der Humanmedizin aufgrund des häufigen Auftretens von Tumorerkrankungen eine große Bedeutung. Die Früherkennung und gezielte Therapie von Tumoren kann in vielen Fällen zur Heilung des Patienten führen, in einigen Fällen kann die Krebstherapie das Tier zwar nicht heilen, aber die Lebenszeit und Lebensqualität verlängern und verbessern.

Trotzdem löst das Wort „Krebs“ große Ängste aus. Manchmal auch die lähmende Bestürzung, dass nach gestellter Diagnose für den vierbeinigen Patienten das unausweichliche Ende oder zumindest ein letzter Lebensabschnitt unter möglicherweise unerträglichen Beschwerden näher rückt. Glücklicherweise belegen seriöse Forschungsergebnisse das Gegenteil.

Ist eine chirurgische Entfernung des Tumors nicht möglich, so kann auch in der Veterinärmedizin eine Chemotherapie begonnen werden. Schonende Therapiekonzepte sind uns dabei wichtig.

Orthopädie

Ihr Tier humpelt, schont ein oder mehrere Gliedmaßen, hat Schwierigkeiten aufzustehen, knickt ein oder zeigt ein unregelmäßiges Gangbild? Die Ursachen können sehr vielfältig sein. Eine eingehende Diagnostik und Abklärung der Ursachen sind auch hier wichtige Voraussetzungen für eine zielgerichtete Therapie. Zu einer gründlichen Diagnostik gehören ein ausführliches Gespräch mit dem Tierhalter, die Untersuchung in der Ruhe und in der Bewegung.

Unser Leistungsspektrum:

  • Eingehende Diagnostik und Beurteilung von Lahmheiten
  • Vorsorge, Diagnostik und Behandlung von Skelett- und Gelenkerkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von Sehnen- und Sehnenscheidenerkrankungen
  • Röntgen- und Ultraschalluntersuchungen
  • Neurologische Untersuchungen

Stationäre Aufnahme

Für die Versorgung schwer erkrankter Tiere, die Überwachung nach Narkosen oder zur Durchführung einer zeitaufwändigen Diagnostik stehen uns zwei stationäre Plätze getrennt für Hunden und Katzen, sowie eine räumliche getrennte Infektionsstation zur Verfügung. Die Tiere sind in Einzelboxen untergebracht.

Um Ihr Tier stationär so gut wie möglich zu betreuen, ist es wichtig, dass Sie uns über Besonderheiten (Futter, Gewohnheiten und notwendige Medikamenteneinnahme bei Vorerkrankungen) informieren.

Besuchswünsche nehmen wir bei einem längeren Aufenthalt in unserer Klinik gerne entgegen. Bitte besprechen Sie geeignete Zeiten mit uns. Sie sollten aber bedenken, ob Sie die nach den Besuchen folgende Trennung Ihrem Tier wirklich zumuten können. Im Zweifel fragen Sie bitte den behandelnden Tierarzt.

Ultraschalldiagnostik

Die Ultraschalluntersuchung, oder Sonographie, ist aus der modernen Tiermedizin nicht mehr wegzudenken. Sie gehört wie das Röntgen zu den bildgebenden Verfahren. Die Tiere werden lediglich in dem Bereich, in welchem der Ultraschallkopf aufgesetzt wird, geschoren und es wird während der Untersuchung etwas Ultraschallgel aufgetragen.

Vorteile:

  • Zweidimensionale Darstellung der untersuchten Körperregion
  • Keine Schädigung des zu untersuchenden Gewebes
  • Schmerz- und nebenwirkungsfreie Untersuchungsmethode
  • Bewegungen sind erkennbar, wie z. B. des Herzens oder der Darmperistaltik
  • Schnelle Diagnose

Die Ultraschalldiagnostik ist hervorragend für die Untersuchung von Weichteilgeweben und flüssigkeitsgefüllten Körperhöhlen (z. B. Bauchwassersucht, Brusthöhlen- oder Herzbeutelerguss), nicht jedoch von Knochen oder lufthaltigen Geweben (z. B. Lunge) bzw. luftgefüllten Körperhöhlen (z. B. Stirnhöhle) geeignet; für die letztgenannten Körperregionen sind die Röntgenverfahren wie das konventionelle Röntgen oder die Computertomographie eine wertvolle Ergänzung.

Eine Domäne der Ultraschalltechnik ist die Untersuchung bewegter Organe, besonders des Herzens oder der Blutgefäße, weil eine Darstellung in Echtzeit (Real-Time-Verfahren) erfolgen kann. Andere bildgebende Verfahren dagegen wie das Röntgen, die Computer- oder die Kernspintomographie erfahren durch Bewegungen (z. B. Herz-, Atem-, Darmbewegungen oder Blutgefäßpulsationen) eine Verminderung der Bildqualität (so genannte Bewegungsartefakte).

Zahnheilkunde

Unser Leistungsspektrum:

  • Gründliche Untersuchung der Zähne bei jeder Allgemeinuntersuchung
  • Ausführliche Beratung zur Prophylaxe
  • Zahnbehandlungen mit moderner Zahnstation für Zahnsteinentfernung, Zahnpolitur & Fluoridierung, Extraktionen, Füllungen
  • Behandlung von Zahnfleisch- und Zahnbetterkrankungen (Parodontologie)
  • Wurzelkanalbehandlungen (Endodontie)
  • Operationen in der Mundhöhle (Oralchirurgie)
  • Behandlung von Mundhöhlenkrankheiten (Stomatologie)
  • Regulierung von Fehlstellungen (Kieferorthopädie)
  • Nagezahnbehandlungen bei Kaninchen, Meerschweinchen, Chinchillas
  • FORL-Behandlung bei Katzen / „Katzenkaries“